Orgelwerke

Trier-Euren, St. Helena

Renovierung der Späth-Orgel (1966) | III/30 | 2013

Die Kirche St. Helena in Trier-Euren wurde 1874-1876 im Neogotischen Stil gebaut. Es handelt sich um ein Bauwerk, das nicht nur in hervorragender Weise den gottesdienstlichen Zwecken der Gemeinde dient, sondern das Bild des Stadtteils Euren entscheidend prägt und schon von weitem die Blicke auf sich zieht. So sehr sich die Kirche für den Fußgänger zu verstecken scheint, so entschieden prägt sie durch den hoch aufragenden Turm mit seiner verschieferten Spitze die Silhouette des Ortsbildes von fern.

Weitere Informationen über den Kirchenraum erhalten Sie auf der Homepage der Kirchengemeinde: www.Pfarrei-Euren.de/Pfarrkirche-Helena.html


Bei der Orgel auf der Westempore handelt es sich um ein Instrument unserer Orgelbaufirma aus dem Jahre 1966, als Opus 819 von Dr. Karl Späth gebaut.

Wir sind sehr stolz darauf, das wir das Instrument unserer Vorväter im Jahr 2013 im Zuge einer Kirchenrenovierung überarbeiten durften. Neben einer Reinigung und gründlichen Überarbeitung der elektrischen Registertraktur auf Basis der heutigen Sicherheitsbestimmungen wurde die Orgel komplett nachintoniert und in diesem Zuge das Windsystem stabilisiert. Zusätzlich wurde eine moderne Setzeranlage eingebaut, um das konzertante Spielen zu vereinfachen. Die ursprünglich eingebauten freien Kombinationen blieben dennoch erhalten.
 

Disposition

I. Hauptwerk C-g3

  1. Pommer 16'
  2. Principal 8'
  3. Koppelflöte 8'
  4. Salicional 8'
  5. Octav 4'
  6. Hohlflöte 4'
  7. Mixtur 5f 1 1/3'
  8. Trompete 8'

II. Brustwerk C-g3

  1. Rohrflöte 8'
  2. Principal 4'
  3. Nachthorn 4'
  4. Nasat 2 2/3'
  5. Waldflöte 2'
  6. Scharff 4f 1'
  7. Rankett 16'
  8. Dulcian 8'

III. Rückpositiv C-g3

  1. Gedackt 8'
  2. Gemshorn 4'
  3. Principal 2'
  4. Terz 1 3/5'
  5. Sifflöte 1 1/3'
  6. Cimbel 3f 1/2'
  7. Schalmey 8'

Pedal C-f1

  1. Principal 16'
  2. Subbaß 16'
  3. Octavbaß 8'
  4. Gedacktbaß 8'
  5. Choralbaß 4'
  6. Rauschbaß 3f. 2 2/3'
  7. Posaune 16'

Koppel:
II/I, III/I, III/II (neu), I/P, II/P, III/P
2 freie Kombinationen, 2 zusätzliche Pedalkombinationen
Crescendotritt, Schweller BW, Tutti, Zungen ab, Zungeneinzelabsteller